100jahre


Kurzbeschreibung

An der Friesenstraße Wuppertal hat die Wohnungsgenossenschaft Wuppertal Mitte, e.G. GWM, 22 hochwertige Genossenschaftswohnungen und eine Quartiersgarage mit 51 Stellplätzen gebaut.

Die Genossenschaft setzt damit ein Zeichen für die Zukunft des Unternehmens und für den Wohnstandort Wuppertal.


Geschaffen wurde energetisch optimierter bedarfsgerechter und bezahlbarer Wohnraum.

Das Grundstück an der Friesenstraße, die vom Frankenplatz zur Hardt hinaufführt war durch die starke Hanglage eine große Herausforderung an die Planer. Über die Parkflächen für die neu geschaffenen Wohneinheiten hinaus wurden in einer zweiten Tiefgaragenebene Stellplätze für die Bewohner des Quartiers realisiert. Die so entstandene zweigeschossige Garage bildet die Basis für zwei Wohnhäuser.

Beispiel Grundriss einer 4-Zimmer-Wohnung

Die Gebäude sind energetisch auf dem neuesten Stand der Technik. Die Heizung erfolgt über Geothermiesonden ergänzt durch Sonnenkollektoren auf den Dächern. Alle Wohnungen verfügen über Lüftungsanlagen die ein ausgewogenes Raumklima innerhalb der hochwärmegedämmten Gebäudehülle garantieren. Dem Projekt wurde daher vom Düsseldorfer Klimaschutzministerium der Status „Klimaschutzsiedlung NRW verliehen“.

Die Fakten im Überblick

  • 22 Wohneinheiten gesamt ca. 2.000 qm Wohnfläche
  • Barrierefreie Bauweise
  • Energieoptimierte Bauweise
  • Gefördert als Klimaschutzsiedlung NRW
  • Tiefgarage mit 51 PKW Stellplätzen als Quartiersgarage
  • Bauvolumen: ca. 6.0 Mio Euro
  • Baustart: September 2013
  • Fertigstellung: Sommer 2015